Posted by: transdomo | July 22, 2009

Internationales Projekt hilft Auswirkungen des Klimawandels abzuschwächen

Ein internationales Projekt richtet das weltweit erste Mess- und Modellerstellungssystem für Kohlenstoff ein. Es soll zur besseren Abschwächung der Auswirkungen des Klimawandels, zur Ankurbelung des Kohlenstoff-Emissionshandels und zur Überprüfung, ob Kohlenstoff-Ausgleichsinitiativen wirklich funktionieren, verwendet werden.

Das für zwei Jahre angesetzte Projekt “Carbon benefits” wird mit 9,16 Millionen USD (6,7 Millionen EUR) von der Globalen Umweltfazilität (Global Environment Facility – GEF) und dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen finanziert.

Die Universität von East Anglia im Vereinigten Königreich, zwei Universitäten in den USA und die Stiftung WWF (World Wildlife Foundation) zählen zu den vielen am Projekt beteiligten Partnern, wofür Websysteme zur Messung, Überwachung und Modellerstellung der erzeugten und in Boden und Vegetation gespeicherten Mengen an Kohlenstoff und Treibhausgasen entwickelt werden.

Source: Cordis

© Flavia Westerwelle

TransDomo,LLC
Klaus Westerwelle
33 Market Point Drive
Greenville, SC 29607
Phone: 864.908.0690
Email: info@transdomo.com
Transdomo
Westerwelle


Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Categories

%d bloggers like this: